Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    elli-k
    evercrazy
    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   28.05.14 05:24
    rjytlcxu


http://myblog.de/morganfaye

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Geschenke und Chaos

 Wie vielleicht aus meinen vorherigen Blogeinträgen hervorging gibt es eine Menge Dinge die ich hasse. Unter den Top 10 ist Geschenke besorgen. Das hat nichts mit den Leuten zu tun, denen ich was schenken will, wenn ich diese Leute nicht echt mögen würde, würde ich mir den Mist sparen. Nein, es liegt daran, dass man NIE (und ich meine NIE! ) weiß was man denn schenken soll.

Hier ein Fallbeispiel: Ever hatte letztens Geburtstag und feiert das demnächst. Ich weiß das bereits seit knapp 8 Wochen. Also überlege ich dem entsprechend lange was ich ihr schenken soll. Ich hab sie auch schon an die 36 mal gefragt was sie sich wünscht. Und sie sagt den bei mir so verhassten Satz, den alle Leute sagen, wenn man sie fragt was sie haben wollen:

"Keine Ahnung, denk dir was aus."

(Abwandlungen dieses Satzes sind, unter anderem: "Überrasch mich!" und "Ach, nur eine Kleinigkeit." Oder auch: "Nichts besonderes, einfach irgendwas."

Ab dem Punkt kann es nur noch bergab gehen, denn irgendwann erzählen einem die anderen Personen, die eingeladen sind, was sie der lieben Ever schenken. Und mit jedem Wort gibt es eine Möglichkeit weniger.

Shit happens.

Zum Glück bin ich gut darin, mich jedes Jahr aufs Neue in Einfallslosigkeit selbst zu übertreffen. Ich schenk ihr nen Gutschein. Wahrscheinlich Kino.
Pech für sie, Problem gelöst.

Denkste. Aber damit ist´s ja nicht getan. Nein. Es gibt ja immer noch die Party an sich.

Schon allein das Wort PARTY lässt meine Stimmung von schlecht (Normalzustand) auf RICHTIG ÜBEL (so ne Art Dauerzustand) umschlagen. Nenn das ganze Treffen mit ner Menge Leute und noch viel mehr Essen, oder Übernachten mit ner Menge Leuten und Essen. Nenn es wie du willst, nur nicht PARTY. Party bedeutet für mich nähmlich nur eins...
(Das folgende hat NICHTS mit Ever zu tun. Ich liebe Ever (im platonischen Sinne, versteht sich.)) 

Party bedeutet für mich zumindest immer noch das, was es im Kindergarten oder in der Grundschule bedeutet hat: wenn du eingeladen wirst, musst du hingehen, aus Höflichkeit. Und natürlich musst du dem Geburtstagskind ein schönes Geschenk mitbringen, am Besten etwas das du dir schon lange gewünscht hast, aber du kriegst es nicht. Es ist für das Geburtstagskind. ("Aber Mama, sie hat mir den Arm verdreht!"

Aber man musste dorthin. Und dann gab´s bis 21 Uhr kein entrinnen. Und am eigenen Geburtstag genau das selbe: Sie hat dich auch zu ihrem Geburtstag eingeladen, da musst du sie auch einladen. ("Aber Mama, sie hat mir das Bein gebrochen, der Arzt sagt, das ich von Glück reden kann noch laufen zu können!".

Das Ganze bildet so eine Art Teufelskreis, der nur unterbrochen werden kann indem man eine tödliche Krankheit vortäuscht. Eine Magen-Darm-Grippe tut´s natürlich auch.

Auf Ever´s Party freu ich mich. Die Sache hat nur noch EINEN Hacken. Denn vor dem Wort Party kommt noch ein anderes, eines das in seiner ganzen, unglaublichen Borstigkeit noch immer seines Gleichen sucht. Pink. Nein, ich spreche nicht von der Sängerin P!nK, die rockt, ich spreche von dieser abnormal scheußlichen Farbe. Jaja, ich weiß, was ist die denn für ein Mädchen wenn sie pink nicht mag. Keine Ahnung, ich hab nur eine äußerst starke Abneigung gegen die Farbe. Zu Ever´s Party müssen wir allerdings allesamt in pink erscheinen.  (es gibt eben nur ein pinkes smiley. sorry.)

Ich hab nicht ein pinkes Oberteil. Ich hab auch keine pinke Hose, Rock, Kleid oder ähnliches. Die Gegenstände in meinem Zimmer, die pink sind, kann man an einer Hand abzählen: ein Sparschein (leer), ein Deo (hm, Rosen), eine Zettelbox (uhää, am 16. muss ich zum Zahnarzt...) und ein Witzebuch mit unlustigen Witzen ("Stimmt es, das du jetzt auch reitest?" "Ja!" "Auch Tuniere?" "Nein, nur Pferde." Har har har.). Meine Güte, ich hab neulich ne Doku über Explosionen gesehen, die lustiger war. Nein wirklich. Man hat gesehen wie eine (unbemannte) Rakete gestartet ist. Nur wenige Sekunden nach dem Start explodierte sie. Über den ganzen Bildschirm konnte man sehen, wie die Rakete zersplatterte, überall waren Rauch und weggesplatterte Teile, und im Hintergrund sagt eine Mitarbeiterin der NASA: "Oh, es schein Unregelmäßigkeiten zu geben."

... Ach, wirklich. Ich dachte das wär in Ordnung wenn das Ding in seine Einzelteile zerfliegt.

Aber das is nicht das Problem. Das Problem ist, das ich ein pinkes T-Shirt brauche. Und jetz ist mir tatsächlich eingefallen, wie ich das Problemchen löse. Meinem Brain sei Dank!!

Bis Bald,
Morgan

 PS: Entschuldigt das Chaos, momentan ist mein Hirn noch auf Urlaub...

3.8.10 22:53





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung